Kontakt/Impressum

Kleine Glaskunde

 

Glasherstellung

Feinkörniger, reinweißer Quarzsand mit mindestens 98% Siliziumoxid ist der Hauptbestandteil von Glas. Zur Schmelzung von Glas benötigt man ein Flussmittel (Soda- Schmelzpunkt bei 853 °C), da der Schmelzpunkt von Quarz mit 1700 °C zu hoch für den Glasofen (1450 °C)  ist. Als Stabilisator für Glanz, Härte und Haltbarkeit wird Kalk hinzugefügt. Indem sich diese Stoffe unter hoher Temperatureinwirkung verbinden und ohne Kristallisation erstarren, entsteht Glas.










   

Begriffe rund um's Glas

ESG Einscheiben-Sicherheitsglas.  Durch eine spezielle Wärmebehandlung wird das Glas vollvorgespannt, dadurch erhält das Glas eine Zugspannung im Kern, die Oberfläche erhält eine Druckspannung. ESG ist höher Stoß- und Schlagfest als normales Glas und unempfindlich bei großen Temperaturunterschieden. Bei hoher Belastung zerfällt ESG in kleine Teile, somit verringert sich die Verletzungsgefahr gegenüber Normalglas ganz erheblich.

   

Floatglas Flachglas. Das Glas wird in einem endlos-kontinuierlichen Prozess in einem Bad aus Zinn gezogen, in dem das flüssige Glas aufschwimmt. Dieser Prozess wird Floatprozess genannt. Weltweite Standardglasstärken sind 2, 3, 4, 5, 6, 8, 10, 12, 15, 19 und 24 mm 

   

Milchglas Als Michglas werden umgangssprachlich Scheiben mit weißer Einfärbung oder Trübung bezeichnet. Beim Einfärben wird die Farbe durch das Beimengen von Stoffen (phosphorsaurer Kalk, Fluoriden, Zinnoxid auch Kryolith) während der Glasschmelze erzielt. Die Trübung wird z.B. durch aufrauen (Sandstrahlen, Ätzen) oder durch das auf-/einbringen von Folien erzielt. Je nach Verfahren können unterschiedliche Ergebnisse erzielt werden.

   

Ornamentglas Glas mit ein- oder beidseitiger Oberflächenprägung und Struktur, je nach Struktur der Oberflächenprägung kann es lichtstreuende oder lichtlenkende Wirkung haben.

   

Refloglas Entspiegeltes Glas. Glas wird durch ein Ätzverfahren geleitet, welches eine oder beide Seiten des Glases angeraut. Diese Glas wird vor allem bei der Rahmung von Bildern genutzt.

   

TVG Teilvorgespanntes Glas. Das Glas wird einem thermischen Vorspannprozess unterzogen, dadurch entstehen geringe Spannungsunterschiede im Glas. TVG wird ausschließlich für die Herstellung von VSG genutzt.  In Deutschland sind bei Überkopfverglasungen ab 1,50 m VSG-Scheiben aus TVG vorgeschrieben.

   

VSG Verbund-Sicherheitsglas. Zwischen zwei oder mehreren Glasscheiben wird eine reißfeste, zähelastische Folie eingebracht und unter Hitze und Druck dauerhaft mit dem Glas verbunden.
Angebot
Unsere Leistungen

Ob Glasduschen, Küchen-rückwände, Wintergärten oder einfach nur eine Kühlschrank-scheibe - seit über 70 Jahren sind wir Ihr zuverlässiger Partner in Sachen Glas.

Galerie
Galerie

Erfahren Sie mehr über unser umfangreiches Leistungsangebot und lassen Sie sich von der Qualität unserer Arbeit überzeugen.

 

 

Glas
kleine Glaskunde

 

Wie wird Glas hergestellt? Was ist eigentlich der Unterschied zwischen ESG, VSG und TVG? Ist weißes Glas automatisch Milchglas? Hier finden Sie eine kurze Erklärung zu den wichtigsten Begriffen rund ums Glas.

Rasende Glaser

 

Wir sind begeisterter Unter-stützer des regionalen Sports und der Jugend. Seit 2006 sind wir mit unserem Radteam beim Kelheimer 24h-Rennen am Start und fördern junge Radlertalente. Hier geht's zur Hompage unseres Radteams.